0

Wo und wann kann man am besten die Erfahrung der italienischen Olivenernte aus erster Hand erleben

Wo und wann kann man am besten die Erfahrung der italienischen Olivenernte aus erster Hand erleben

Die Olivenernte in Italien ist eine herbstliche Tätigkeit, die tief in der Kultur und der Tradition des Landes verwurzelt ist: Aus der Ernte wird kalt gepresstes Olivenöl erzeugt, ein naturreines Erzeugnis der Mittelmeer-Diät, das auf den italienischen Tischen selbstverständlich nicht fehlen darf.

Immer mehr Reisenden möchten Olivenbauer für einen Tag werden und die Olivenernte aus erster Hand erleben. Der faszinierende Weg vom Land zum Öl schenkt bereichernde und authentische Erlebnisse.

Der Goldene Herbst, die Zeit der Olivenernte

Wenn der Herbst an der Tür steht, ist es an der Zeit, die Oliven zu ernten. Je nach Region erfolgt die Olivenernte zwischen Mitte Oktober und Mitte November: Die kostbare Frucht wird in verschiedene Arten von Olivenöl verwandelt, ein Top-Produkt, das Italien als den besten Hersteller der Welt macht.

Die Zeit der Olivenernte ist ein spezieller Jahresanlass für die Herstellungsgebiete. Die Landschaften scheinen, mit der Farbe olivgrün gemalt zu sein und die ganzen Gemeinden bündeln ihre Kräfte, um zur Olivenernte beizutragen und das sogenannte flüssige Gold auf den Tisch der Italiener zu bringen.

Die Olivenernte ist eine schwierige und aufwendige Handarbeit, die viele Herausforderungen mit sich bringt. Die Olivenbauern müssen Schritt für Schritt der Reife der Oliven folgen: Die Olivenbäume sind wie kleine Kinder für sie, die Pflege und Aufmerksamkeit benötigen.

Olivenernte in Italien

Damit ein perfektes Öl entsteht, muss das Timing passen. Die Oliven müssen nicht gesammelt werden, wenn sie komplett gereift sind. Die Oliven am Anfang ihrer Reifezeit enthalten Antioxydans, die besten Zutaten des italienischen nativen und extra reinen Öl. Die Reifezeit hängt von der Saisonalität der Gebiete ab: Deswegen spielt die Schwankung der Saisonzyklen aufgrund der Treibhausgase und der folgenden erhöhten globalen Temperatur eine große Rolle.

Netze werden weitläufig unter die Bäume ausgelegt, damit keine der wertvollen Oliven entwischen kann. Per Hand werden sie eingesammelt und direkt in die Presse geschickt. Normalerweise erfolgt das Auspressen in der Ölmühle schon innerhalb 24 Stunde nach der Ernte.

Die manuelle Ernte per Hand ist noch etwas Traditionelles und geht auf das antike Rom zurück. Um die Anstrengung der manuellen Ernte zu vermeiden und den Prozess effizienter zu gestalten, wurden seit den 80er Jahren Harkmaschinen eingesetzt, die sogenannten abbacchiatori.

Aus diesem Prozess entsteht das sogenannte flüssige Gold, ohne Chemikalien oder industrielle Verarbeitung: einen echten Olivensaft!

Ein einmaliges Erlebnis am Gardasee und in der Toskana

Glücklichkeit hat drei Worte: ein Stück Weißbrot, kalt gepresstes Olivenöl und ein Glas Wein. Mit Blu Garda Tours können die Reisenden in die Welt des Olivenöls in der Toskana und am Gardasee eintauchen.

  • Der Grundstein des Ursprungs von der Öltradition am Gardasee reicht hin bis in die Antike. Es handelt sich um die nördlichste Produktion der Welt dank des Mikroklimas des Gardasees. Diese Eigenschaften spiegeln sich auf die Farbe und die Duft: grün mit goldenen Reflexen und in der Nase wirkt es fruchtig mit Noten von süßer Mandel.
  • Das Olivenöl der Toskana zeichnet sich durch die dunkelgrüne Farbe und am Gaumen wirkt das Öl ein bisschen scharf und leicht bitter.

Olivenernte in Italien

Auf dem Olivenhainen und am goldenem Licht des Sonnenuntergangs können die Reisenden die Olivenbauer treffen und dabei helfen, per Hand die Oliven einzusammeln. Die Oliven werden noch nach alter Tradition mit Steinen zermahlen und langsam kalt gepresst. Jeder Verarbeitungsschritt wird genau beobachtet. Die Reisenden sind angespannt und können es kaum erwarten, bis die ersten dickflüssigen grünen Tropfen ins Fass rinnen.

Diese Tradition, die vom Vater zum Sohn übertragen wird, kann mit Kleingruppen aufbewahrt und zur Geltung gebracht werden. Blu Garda Tours kann so eine Brücke zwischen den einheimischen Sitten und den Reisenden sein.

Entdecken Sie das Erlebnis der Olivenernte am Gardasee oder in der Toskana mit Blu Garda Tours! 

Related Posts
Leave a Reply

Your email address will not be published.Required fields are marked *