0

Die Zukunft der Gruppenreisen ist nachhaltig: Auf ein hoffnungsvolles und „grünes“ Jahr

Die Zukunft der Gruppenreisen ist nachhaltig: Auf ein hoffnungsvolles und „grünes“ Jahr

Die Corona-Krise hat die Welt zu einer Verschnaufpause und zum Weiterdenken in jeder Hinsicht gezwungen.

In touristischer Hinsicht, wie wird sich die Zukunft der Gruppenreisen gestalten?

Die Herausforderungen unserer Zeiten gehen Hand in Hand mit einem erneuten Bewusstsein – wie kann man gemeinsam erlebnisvolle Reisepakete schnüren, die auf die umweltlichen und sozialen Veränderungen achten?

Nach den konsolidierten Tendenzen wurde nachgewiesen, dass die Reisenden nicht mehr Beobachter sondern Hauptfiguren während der Reise sein möchten. Das „authentische Eintauchen“ in eine Destination führt zu einem neuen umweltfreundlichen Ansatz.

Wie in diesem Beitrag von New York Times Move Over, Sustainable Travel. Regenerative Travel Has Arrived veranschaulicht wird, eröffnet sich eine neue Dimension von Reisen, den sogenannten „Regenerativen Tourismus“. Das heißt, einen Ort besser verlassen als die Reisenden ihn gefunden haben.

Nachhaltige Wege für Gruppenreise

Wir erleben einmalige und außerordentliche Durchbrüchen: Die Nachhaltigkeit, mit ihrem interdisziplinären Charakter, rückt wieder ins Rampenlicht.

Die nachhaltige Entwicklung der Tourismusbranche ist eine unabdingbare Notwendigkeit. Diese Verantwortung ist heute eine Voraussetzung, und auch ein Wettbewerbsfaktor für jedes Reiseunternehmen.

Nachhaltigkeit ist mit dem Reiseziel, mit den Incoming-Agenturen und mit den touristischen Leistungsträgern vor Ort unauflösbar verbunden. Die Reisenden sollen in die Destination tiefgreifend einbezogen werden und deswegen auch einen umweltfreundlichen Beitrag leisten können. Mit umweltbewussten Incoming-Agenturen werden die Reisenden lokale Produkte bevorzugen, die einheimische Gemeinschaft fördern, Naturschätze respektieren und unentdeckte Kulturorte besuchen. Zusammengefasst werden Sie zur Wertschöpfung der lokalen Tourismuskette beitragen.

Auf diesen Säulen fußt die Zukunft der Gruppenreisen vor Ort.

Nachhaltiges Reisen ist kein Oxymoron

Die Gesundheitskrise hat für einige Zeit die Reisefreiheit eingestellt aber die Erholung steht vor der Tür. Vor dieser Zerreißprobe ist eins sicher: Die Menschen sind nach wie vor reiselustig und werden in der Zukunft Urlaub anders gestalten — langsame, bewusste und sichere Reisen.

Die generelle Verschnaufpause zeigt uns, dass nachhaltiges Reisen kein Oxymoron ist: Die Bevorzugung von Nahreisen z.B. zwischen den Europäischen Ländern, die Senkung der Fernreisen mit dem Flugzeug haben dazu geführt, dass sich die CO2-Emissionen beim Reisen deutlich verringert haben.

Laut FlyGreen können mit einem Zug oder Bus anstelle eines Fluges bis zu 90% der CO2-Emissionen eingespart werden. Diese Aussagen werden auch vorteilig die Zukunft der Gruppenreise prägen.

Gleichzeitig steigt auch die Verantwortung der Reisenden.

Aus dem Bericht von Statista, die Datenplattform, über umweltbewusstes Reisen geht folgendes hervor: „Im Jahr 2019 waren 57 Prozent der befragten Urlauber aus dem deutschsprachigen Raum der Meinung, dass Urlaubsreisen möglichst sozial verträglich, ressourcenschonend und/oder umweltfreundlich sein sollten. Sechs Prozent der Befragten legten auf Nachhaltigkeitskennzeichnungen von Unterkünften oder Reiseveranstaltern Wert“.

Zukunft der Gruppenreisen

Quelle: Statista

Der Unternehmenswald von Blu Garda Tours

Im Lichte der heutigen Szenarien, haben wir uns von Blu Garda Tours entschlossen, das neue Jahr 2021 mit einem umweltfreundlichen und konkreten Zeichen für unsere Partner zu beginnen.

Mit Treedom haben wir einen Unternehmenswald in Kenia und Kamerun gepflanzt. 30 Bäume, die einen Anteil von 5.560 Kg von CO2-Emissionen aufnehmen. Mit der umweltfreundlichen Web-Plattform Treedom, kann man der Pflege der Bäume online folgen und die einheimische ländliche Gemeinschaft unterstützen.

Zukunft der Gruppenreisen

Quelle: Treedom – Blu Garda Tours 

Dieser symbolische Samen ist ein Grundstein für neue nachhaltige Wege zusammen.

Mit diesem Zeichen, ist es uns auch ein Anliegen, die Aufmerksamkeit unserer Kunden und Partnern auf Nachhaltigkeit in der Tourismusbranche zu lenken. Wir möchten die Zukunft der Gruppenreisen so gestalten, dass ein nachhaltiger Einfluss auf die Umwelt, die einheimische Bevölkerung und Wertschöpfung entsteht.

Heute, mehr als je zuvor, bereichert sich die Leidenschaft von Blu Garda Tours mit einem zusätzlichen symbolischen Wert — weil jede unternommene Handlung etwas mehr von uns erzählt!

Related Posts
Leave a Reply

Your email address will not be published.Required fields are marked *