0

Italien genießen: Die kulinarischen Schätze der Region Venetien

Italien genießen: Die kulinarischen Schätze der Region Venetien

Die kulinarischen Schätze der Region Venetien verdanken ihre Eigenschaften der geografischen Lage und der renommierten Geschichte. Die hervorragende Küche in Venetien ist von Vielfalt und Reichhaltigkeit geprägt, die Meer, See, Land und Gebirge umfasst.

Reis, Polenta Stockfisch und Bohnen sind die vier Geheimzutaten der Küche in Venetien, die in allen Arten vorbereitet werden.

„In Veneto non manca gnente” ー in Venetien fehlt nichts, wird hier gesagt. Und das ist wahr, hier treffen sich wunderschöne Berge, sanfte Hügel und fruchtbare Ebenen.

Das Leitmotiv? Wasser, die seit der Antike zum Leben dieses Landes weckt.

Die Küche in Venetien: Eine Region reich an historischen Einflüssen

Die Geschichte der Küche in Venetien hat tiefe und alte Wurzeln. Die ersten Spuren gehen auf die Antike zurück, als die Völker vor der Raubüberfälle aus Norden entfliehen mussten und auf der Inseln der Lagune Schutz fanden. Seit immer haben die Veneter dem Wasser eine politische und wirtschaftliche Bedeutung beigemessen. Aber auch Arbeitskraft, um die Mühlen laufen zu lassen und Mais für die Polenta zu mahlen. Wasser spielte nämlich eine wesentliche Rolle im Uberleben der Bevölkerung.

Zudem, muss man auch die Macht Venedigs berücksichtigen, eine Stadt, die für viele Jahrhunderte das bevorzugte Tor zum Ost war. Venedig war die Verbindung zwischen Europa und der Ostwelt. La Serenissima herrschte über den ganzen Meereshandel: Venedig importierte verschiedene Gewürze und seltene und wertvolle Waren wie Zucker, sie führte neue Techniken und exotische Rezepte ein.

Die Geheimzutaten der Spezialitäten in Venetien

Wie wir schon gesagt haben, Venedig war eine Handelsmacht und war die erste, die Reis, Mais und andere Gewürze in die einheimische Ernährung einführte. Die Sumpfgebiete der Poebene waren dafür geeignet, Reis als neuer Anbau zu verbreiten. So entstanden viele Gerichte, die Reis und Mais als Grundlage haben.

Unter den Hauptgerichten mit Reis sollten Sie nicht verpassen:

  • Risi un bisi und Figadini, zwei Suppen mit Bohnen und Reis
  • Schmackhaftes Risotto mit Fisch oder… Schnecken!

Polenta ist hauptsächlich mit Klippfisch serviert. Baccalà mantecato, Stockfischcreme, gilt als der Höhepunkt der Venezianischen Küche. Wer einheimisch in Venedig sein will, der kommt um drei Dinge nicht herum: Bacari, Cicchetti und Aperitivo. Es ist sehr üblich, dass man am späten Nachmittag einen Spritz oder ein Glas Wein in diesen Gasthöfen direkt auf der Kanäle genießt, zusammen mit den Cicchetti, kleinen belegten Schnitten, die mit Brot, Fisch und anderen Spezialitäten gemacht werden.

Sarde in saor ist auch eine andere Spezialität der Stadt und der Region ー das Gericht enthält die ganze Geschichte, die wir oben aufgeführt haben, d.h. aus der Not Tugend machen. Am Bord der Schiffe war es sehr schwierig Fisch aufzubewahren. Und so fügten die Seeleute Sardinen mit Zwiebeln und Pinienkernen aus dem Mittleren Osten hinzu. Geschichte, Meer und gastronomische Einflüsse vereinigen sich zu einem traditionellen Gericht!

Geheimtipps für Weinliebhaber

Venetien gehört zu den italienischen Regionen, die die meisten Weine mit der Qualitätsbezeichnung DOC (Qualitätswein aus bestimmten Anbaugebieten) herstellen. Sanfte Hügelländer sind die Heimat von fruchtbaren Weinbergen, wie in Valpolicella-Gebiet, nördlich von Verona, wo der vollmundige und weltbekannte Rotwein Amarone entsteht. Unter den Weißweinen erwähnen wir die wunderschöne Gegend des Prosecco! Die Prosecco-Straße schlängelt sich von den Ortschaften von Conegliano bis Valdobbiadene durch eine malerische und prickelnde Landschaft. Ein Geheimtipp für alle Weinliebhaber: Besuchen Sie direkt die Weingüter, wo Weinexperten Sie durch eine unvergessliche Weinreise begleiten werden.

Uns läuft schon das Wasser im Mund zusammen! Und Ihnen? Genießen Sie die Spezialitäten aus der Region Venetien mit Blu Garda Tours!

Related Posts
Leave a Reply

Your email address will not be published.Required fields are marked *